RIEKE RICHTER WEDDINGS

Euer Hochzeitsplaner für Berlin, Brandenburg, das Münsterland und ganz Deutschland

KONTAKT

E-Mail: 

Mobil:

+49 176 624 634 92

SOCIAL MEDIA

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest

EMPFOHLEN VON

Bildschirmfoto 2018-11-24 um 21.05.14.pn
Bildschirmfoto 2018-11-24 um 20.54.17.pn

Rieke Richter Weddings

Berlin

© Copyright 2019 Rieke Richter Weddings

Suche

Wintermärchen: Kreative Ideen und Inspirationen für Eure Winterhochzeit

Aktualisiert: 6. März 2019


Draußen wird es immer kälter, die Menschen stürmen die Geschäfte, um die perfekten Geschenke zu finden, und Straßen sowie Weihnachtsmärkte erstrahlen festlich dekoriert in allen Farben - Weihnachten steht vor der Tür. Für mich die absolut schönste Zeit des Jahres!

Es ist eine besinnliche Zeit, die wir gerne mit Freunden und Familie verbringen: zusammen einen Glühwein trinken, Plätzchen backen und uns gegenseitig beschenken, um dem anderen eine Freude zu machen.

Was würde besser in diese fröhliche und besinnliche Zeit passen, als eine Hochzeit? Zu dieser Zeit des Jahres ist Romantik vorprogrammiert.


Damit Eure Winterhochzeit zu einem traumhaften Wintermärchen wird, kommen hier einige Tipps, Tricks, Ideen und Inspirationen, die Eure Winterhochzeit einzigartig und unvergesslich machen:


Ballkleid vs. Spitzentraum


Die Auswahl an Brautkleidern für den Winter, ist mittlerweile genauso groß, wie die Auswahl an sommerlichen Kleidern. Die Suche nach dem perfekten Kleid dürfte, bei all der Auswahl, also leider auch im Winter ganz schön schwierig werden.

Ihr solltet natürlich versuchen ein nicht allzu luftiges Kleid zu wählen, ansonsten ist aber auch im Winter eigentlich alles erlaubt: vom extra breiten, mit Strasssteinen geschmückten Ballkleid, das aus Euch eine wahre Märchenprinzessin macht, bis hin zum Vintagekleid aus edler Spitze. Toll und praktisch zugleich sind in dieser kalten Jahreszeit auch Kleider mit Ärmeln und wer es etwas ausgefallener mag, wählt ein Kleid mit farblich passenden Akzenten, zum Beispiel in Eisblau.


Wärmende Accessoires


Wer Angst hat auf der eigenen Hochzeit im Winter keinen Spaß zu haben, weil man in dem wunderschönen Brautkleid zwar super aussieht, aber die ganze Zeit nur friert, den kann ich beruhigen. Modische Accessoires runden Euren winterlichen Look optisch erst so richtig ab und halten dazu auch noch kuschelig warm.

Vor allem weiße Jäckchen und Stolas aus Kunstfell sind total im Trend. Sie wirken super elegant und garantieren eine Frostbeulen freie Hochzeit. Alternativ gibt es auch Kleider zu denen ein passender (Strick-)Pullover super toll aussieht.


Ein mit Strass oder Perlen besetztes Stirnband ist eine tolle Alternative zum klassischen Schleier und sorgt zudem gleichzeitige für warme Ohren.


Romantische Schlittenfahrt


Seid Ihr schon einmal mit einem Pferdeschlitten durch eine schneebedeckte Landschaft gefahren? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Wer seine Winterhochzeit in einer Region mit Schneegarantie feiert, sollte den Anlass dringend für eine romantische Schlittenfahrt nutzen.


Wer aus bergigen und schneereichen Regionen kommt, weiß dass das Auto hier oft eh nicht die beste Transportmittelwahl ist und welche Braut will schon in einem Geländewagen mit angelegten Schneeketten vorfahren?! Wer im Schlitten vorfährt, dem ist ein eleganter Auftritt, den keiner so schnell vergessen wird, garantiert.


Übrigens, wo wir schon bei Schlitten sind: gegen eine Runde um die Wette den Berg hinunter rodeln, haben Eure Gäste sicher auch nichts einzuwenden. Ein super Spaß, wenn es gilt sich zwischen Trauung und Dinner ein wenig die Zeit zu vertreiben.


Tannenzapfen, Sterne und Lichterketten


Wer sich für eine Hochzeit im Winter entscheidet braucht in jedem Fall auch die passende Dekoration. Gerade wenn das Wetter nicht so mitspielt wie gewünscht und aus den erträumten Schneeflocken Regentropfen werden, ist es umso wichtiger den Winter einfach rein zu holen.


Für die perfekte winterliche Dekoration greift Ihr am besten auf das zurück, was die Natur zu bieten hat: Beeren, Tannenzapfen und -zweige, Zimtstangen, saisonale Blumen und wer in der Vorweihnachtszeit heiratet braucht natürlich auch einen großen, prächtig geschmückten Weihnachtsbaum.


Vor allem Tannenzapfen lassen sich besonders vielfältig einsetzten. Lasst Sie mit in Euren Brautstrauß einbinden, nutzt Sie als Halterung für die Platzkarten Eurer Gäste oder baut Sie in Eure Tischdekoration mit ein. Ihr könnt Sie auch ein wenig in Gold oder Silber ansprühen, um dem rustikalen Look einen eleganten Touch zu verleihen.


Wer einen Weihnachtsbaum aufstellt, kann diesen auch gleich als Gästebuch nutzen. Legt Euren Gästen einfach Christbaumkugeln hin, die diese verzieren, beschriften und anschließend an den Baum hängen. Auf diese Weise habt Ihr ein ganz besonderes Gästebuch, das Ihr auch die nächsten Jahre immer wieder an Euren Baum hängen und Euch dabei an Eure tolle Hochzeit zurückerinnern könnt.


Was Ihr sonst noch für eine tolle winterliche Dekoration braucht? Unmengen Kerzen und Lichterketten. Die verleihen Eurer Location erst die gemütliche und romantische Stimmung, die bei einer Winterhochzeit einfach unabdingbar ist. Verteilt die Kerzen auf den Tischen und umwickelt Säulen und Geländer mit den Lichterketten. Ihr könnt an den Lichterketten auch Sterne und Schneeflocken befestigen und sie von der Decke herabhängen lassen. Auf diese Weise erschafft Ihr Euren ganz eigenen Sternenhimmel oder lasst es drinnen schneien.

Glühwein und Waffel-Bar


Das Ziel: Euren Gästen mehr köstliche Leckereien bieten, als der beste Weihnachtsmarkt Deutschlands.

Was das Essen angeht, hat der Winter wirklich eine Menge zu bieten! Es hat schon seinen Grund, dass wir über Weihnachten alle gefühlt 5kg zunehmen.


Glühwein und heiße Schokolade sind zu dieser Jahreszeit wohl unsere liebsten Getränke und deshalb gehören Sie auch unbedingt auf Eure Winterhochzeit. Ihr könnt Sie super, anstatt des normalerweise üblichen Sekts, zum Empfang nach der Trauung servieren.

Wie bei Sekt, lassen sich auch hier tolle, angesagte “Pimp my Drink”-Stationen aufbauen. Mit Rum, Amaretto, Zimtstangen, Orangenscheiben, Sahne und Mini-Marshmallows, kann sich jeder sein ganz persönliches Lieblingsgetränk zusammenstellen.


Die klassische Candybar bekommt mit Lebkuchen, gebrannten Mandeln und Co. ein winterliches Upgrade verpasst. Und wer seinen Gästen ein ganz besonderes Highlight bieten möchte, baut noch eine Cookie-Bar mit selbstgebackenen Plätzchen oder eine Waffel-Station mit Sahne, Eis, heißen Früchten und Schokosirup auf.


Auch als Gastgeschenk machen sich die beliebten Leckereien vom Weihnachtsmarkt super. Wie wäre es hier zum Beispiel mit Lebkuchenherzen oder kandierten Äpfeln?




Winterhochzeiten schließen viele immer direkt für sich aus, doch wie Ihr seht, kann eine Hochzeit im Winter genauso schön sein, wie eine im Sommer… wenn nicht sogar noch schöner. In jedem Fall sind Winterhochzeiten immer etwas ganz Besonderes.